Ansprechpartner für Presse, Medien und Blogger

An dieser Stelle informieren wir Presse, Blogger und Interessierte über die Entwicklung der DGFG und der Gewebspende.

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

DGFG-Schaft-Presse

 

Tino Schaft

Tel. +49 511 563 559 34

E-Mail

Kristin Becke Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

 

Kristin Becke

Tel. +49 511 563 559 355

E-Mail

 

Juni 2017: Zehn Jahre Gewebegesetz und DGFG

Mit dem Inkrafttreten des Gewebegesetzes zum 1. August 2007 hat sich die Gewebemedizin in Deutschland grundlegend verändert. Selten zuvor wurde ein Gesetz so kontrovers diskutiert. Die Entwicklungen im bundesweiten, gemeinnützigen Netzwerk der DGFG sind positiv: Die Zahl der Gewebespender im Netzwerk der DGFG hat sich von 865 Menschen im Jahr 2007 auf 2.343 Spender im vergangenen Jahr fast verdreifacht. Im gleichen Zeitraum hat die DGFG über 30.000 Gewebepräparate zur Transplantation vermittelt.

Juni 2017: Einladung zur Pressekonferenz „10 Jahre Gewebegesetz/DGFG“

21. Juni 2017 im Tagungszentrum im Haus der Bundespressekonferenz Berlin

Im Fokus der Pressekonferenz stehen sowohl die aktuelle Situation der Versorgung der Bevölkerung mit Gewebetransplantaten als auch die Erfolgsfaktoren der DGFG, die diese positive Entwicklung erst ermöglicht haben.

Juni 2017: Tag der Organspende 2017 – Gewebespenden fallen nicht vom Himmel

Am Samstag, den 3. Juni, ist Tag der Organspende. Dabei wird leicht vergessen, dass Ärzte nicht nur Organe transplantieren – viele Patienten benötigen dringend auch ein Gewebetransplantat. 6.000 Menschen in Deutschland bekommen pro Jahr eine Spenderhornhaut transplantiert. Voraussetzung ist die Gewebespende. Dafür kommen prinzipiell alle Verstorbenen in Frage.

April 2017: DGFG-Mitarbeiter laufen in Staffeln beim Hannover Marathon für die Gewebespende

Beim HAJ Hannover Marathon am 9. April 2017 laufen acht Mitarbeiter der Deutschen Gesellschaft für Gewebetransplantation (DGFG) in zwei Staffeln für die Gewebespende. Finanziell unterstützt wird die DGFG dabei von der Veranstaltungsagentur Intercom Dresden GmbH. Diese ganz besondere Spendenaktion dient der gemeinnützigen Arbeit der DGFG, die Aufklärung zur Gewebespende in Deutschland zu fördern.

April 2017: DGFG und Institut für Augenheilkunde Halle starten gemeinsame Spendenaktion

Das Institut für Augenheilkunde Halle und die Deutsche Gesellschaft für Gewebetransplantation (DGFG) haben ein gemeinsames Ziel: Menschen das Augenlicht zu retten! Im April unterstützt das von Professor Gernot Duncker geleitete Institut am Rathenauplatz in Halle/Saale mit einer ganz besonderen Spendenaktion die gemeinnützige Arbeit der DGFG: Jeder gespendete Euro wird verdoppelt.

April 2017: DGFG und HELIOS Hanseklinikum Stralsund kooperieren bei der Gewebespende

Die DGFG baut ihr Engagement in Mecklenburg-Vorpommern weiter aus. Das HELIOS Hanseklinikum Stralsund und die DGFG arbeiten in einer neuen Kooperation eng zusammen. Jetzt konnten die ersten Hornhautspenden am Klinikum realisiert werden. Die Hornhauttransplantation ist manchmal die einzige Möglichkeit, das Augenlicht zu retten. Von der Kooperation profitieren nicht nut Patienten in MV, sondern auch in anderen Regionen Deutschlands.

März 2017: Fast 300 Gewebespender in Sachsen

292 Menschen aus Sachsen haben 2016 nach ihrem Tod Gewebe zur Transplantation gespendet. Allein im Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden gab es 81 Gewebespender. Fast alle im Freistaat transplantierten Hornhäute stammen von der DGFG. Damit kommt die gute Entwicklung vielen Patienten aus der Region zugute. Insgesamt hat die DGFG 2016 über 3.000 Hornhäute zur Transplantation vermittelt. Die Zahl der Gewebespender im Gewebenetzwerk ist 2016 bundesweit insgesamt um 12,1 Prozent angestiegen.

Februar 2017: Vorpräparierte Hornhautlamellen für DMEK verringern Reoperationsrate

Die Descemet Membrane Endothelial Keratoplasty (DMEK) hat sich bei der Behandlung von Hornhauterkrankungen, denen ein Funktionsverlust des Hornhautendothels zu Grunde liegt, in den vergangenen zehn Jahren zum Goldstandard entwickelt. Bisher haben Ärzte die hauchdünnen Transplantate direkt selbst im OP und vor dem Eingriff präpariert. Zunehmend nutzen Operateure nun in der Hornhautbank vorpräparierte Transplantate. Eine aktuelle Untersuchung der DGFG bestätigt zahlreiche Vorteile von vorpräparierten Transplantaten hinsichtlich Handhabung und Transplantatüberleben.

Januar 2017: DGFG rettet erstmals über 3.000 Menschen das Augenlicht

Über 3.000 Menschen können dank einer Hornhauttransplantation wieder besser sehen. Die Zahl der Gewebespender im Netzwerk der Deutschen Gesellschaft für Gewebetransplantation (DGFG) ist 2016 um 12,1 Prozent angestiegen. Noch nie zuvor in der Geschichte der DGFG haben so viele Menschen Gewebe gespendet. Insgesamt 2.341 Menschen haben mit einer Augenhornhautspende, mit Herzklappen oder Blutgefäßen anderen Menschen selbstlos geholfen.

Januar 2017: Augenklinik Sulzbach und DGFG gemeinsam aktiv für Patienten im Saarland

160 Hornhauttransplantationen im Saarland! Ein Jahr Gewebespende im Knappschaftsklinikum Saar! Die Gewebespende in Sulzbach hat sich im ersten Jahr des Bestehens der Knappschafts-Gewebebank Saar erfolgreich entwickelt. Die Gewebebank an der Augenklinik Sulzbach hat zudem im Oktober eine wichtige Genehmigung des Paul-Ehrlich-Instituts (PEI) bekommen. Sie darf seitdem neben herkömmlichen auch vorpräparierte Hornhauttransplantate für DMEK bundesweit an Patienten vermitteln.

November 2016: Weg frei – Knappschaftsgewebebank Saar darf Augenhornhäute bundesweit abgeben

Riesen Fortschritt in der Gewebemedizin: Die Knappschafts-Gewebebank Saar der Augenklinik Sulzbach (Saarland) hat eine wichtige Genehmigung des Paul-Ehrlich-Instituts (PEI) bekommen. Sie darf neben herkömmlichen ab sofort auch vorpräparierte Hornhauttransplantate für DMEK bundesweit an Patienten vermitteln. Ohne diese Genehmigung der Bundesoberbehörde darf keine Gewebebank Augenhornhäute an andere Kliniken abgeben.

Oktober 2016: EATB – Gewebemediziner treffen sich im November in Hannover

Vom 24. – 25. November treffen sich in der niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover Gewebemediziner aus aller Welt. Anlass ist die 25. Jahrestagung der European Association of Tissue Banks (EATB). Veranstalter der Konferenz ist die in Hannover ansässige Deutsche Gesellschaft für Gewebetransplantation (DGFG). Mediziner, Forscher und Mitarbeiter internationaler Gewebebanken tagen im Schloss Herrenhausen, um sich über die neuesten Entwicklungen der Gewebemedizin auszutauschen.

Oktober 2016: Kornea- und Gewebebank in MV feiert zehnjähriges Jubiläum

Die Kornea- und Gewebebank Schwerin feiert ihr zehnjähriges Jubiläum. Ein Geburtstag, der eng verbunden ist mit dem Aufbau der Gewebespende im Gesundheitsland Mecklenburg-Vorpommern und der Versorgung tausender Patienten. Sie gehört zu den bedeutendsten Gewebebanken der Bundesrepublik. Sie hat seit 2006 über 3.500 Hornhäute und über 7.000 Amnionpräparate zur Transplantation abgegeben.

August 2016 – LaMEK – Neues Verfahren für DEMK revolutioniert die Hornhauttransplantation

Durchbruch bei der Versorgung von Patienten mit Hornhauttransplantaten bei DMEK-OP: Die DGFG hat die 100. vorpräparierte Augenhornhautlamelle an einen Patienten aus Mecklenburg-Vorpommern, an die Universitätsklinik Rostock, vermittelt. Die DGFG ist zurzeit die einzige Gewebeeinrichtung Deutschlands, die vorpräparierte Horhautlamellen für DMEK in Verkehr bringen darf.

Juni 2016 – Umfrage zur Organ- und Gewebespende der BZgA

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) hat Anfang Juni 2016 die ersten Ergebnisse der bundesweiten Befragung „Wissen, Einstellung und Verhalten der Allgemeinbevölkerung zur Organ- und Gewebespende 2016“ veröffentlicht. Befragt wurden insgesamt 4.002 Personen. Gravierende Veränderungen zu den Vorjahren gab es allerdings nicht.

Mai 2016 – Gewebespende in Niedersachsen läuft gut

Die Gewebespende in Niedersachsen ist 2015 um 39,6 Prozent auf insgesamt 208 Spender gestiegen. Die DGFG betreut Krankenhäuser in Niedersachsen von ihren Standorten in Hannover, Braunscheig und Bremen. Weitere Informationen zur Entwicklung der Gewebespende in Niedersachsen.

Januar 2016 – Gewebespenden im Jahr 2015 deutlich angestiegen

Die Gewebespende im Netzwerk der DGFG ist im Jahr 2015 um 13 Prozent angestiegen. Insgesamt haben 2.089 Menschen Augenhornhäute, Herzklappen oder Blutgefäße gespendet. Mit diesem besten Ergebnis in der Geschichte der DGFG konnten Patienten von Mecklenburg-Vorpommern (MV) bis Bayern mit Gewebetransplantaten versorgt werden…. mehr

Hintergrundinformation DGFG

Die Deutsche Gesellschaft für Gewebetransplantation – Gemeinnütziges Unternehmen und Partner der Gewebemedizin

Die Deutsche Gesellschaft für Gewebetransplantation – gemeinnützige Gesellschaft mbH (DGFG) wurde 2007 gegründet. Sie ist ein unabhängiges Unternehmen in der Rechtsform einer gemeinnützigen GmbH. Die DGFG organisiert Gewebespende, -verarbeitung (Prozessierung) und Gewebetransplantation. Die Gesellschaft ist die einzige Gewebeeinrichtung in Deutschland, die Gewebespenden im gesamten Bundesgebiet koordiniert und begleitet.